Neue Kamerahandys von Samsung - Handy, Mobiltelefon - 2018

Anonim

Nachdem die Konkurrenz ihren technologischen Heckstoßfänger gesehen hat, hat Samsung jetzt zwei neue Kamerahandys vorgestellt: das SGH-E700 und das SGH-P400. Beide Kameras sind mit integrierten Digitalkameras ausgestattet. Das SGH-E700 ermöglicht dem Benutzer auf innovative Weise, sein externes OLED-Display als Sucher für Schnappschüsse zu verwenden, während das SGH-P400 das erste schwenkbare Display auf einem GSM-Mobiltelefon bietet.

Drehen, drehen und drehen Sie sich mit Samsungs neuem SGH-P400

Wie bei vielen Samsung-Handys ist das Herzstück - oder genauer gesagt, das Herzstück - des Dual-Band-GSM 900/1800 MHz SGH-E700 seine Displays. Der interne ist vom 16-Bit-TFT-Typ, der bis zu 65, 635 Farben mit einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln anzeigen kann, während das Äußere von der seltenen OLED-Art ist, wo die Komponenten des Bildschirms selbst Licht emittieren zur Erhöhung der Akkulaufzeit im Vergleich zu aktuellen Technologien. Insbesondere kann das OLED-Display des SGH-E700 256 Farben mit einer Auflösung von 96 x 24 Pixeln darstellen.

Ein Mobilteil, für das Samsung große Hoffnungen hat, ist die VGA (0, 3 Megapixel) Kamera der Clamshell SGH-E700 auf der Vorderseite platziert und kann Bilder in zwei Konfigurationen einrasten: entweder mit dem internen Display als Sucher, oder die extern. Im letzteren Fall zeigt das Kameraobjektiv auf den Benutzer, um Make-up-Aufnahmen zu ermöglichen. Zu den weiteren Bildfunktionen gehören ein spezieller Nachtmodus und ein 5-fach digitaler Zoom.

Zu den weiteren Funktionen des SGH-E700 gehören eine umfassende Messaging-Unterstützung mit SMS, EMS und MMS sowie ein WAP 2.0-Browser, 40-polige polyphone Klingeltöne und Unterstützung für J2ME MIDP 1.0. GPRS Class 10 ist ebenfalls enthalten, zusammen mit einem Infrarotanschluss, der die Nutzung des SGH-E700 als kabelloses Modem für Besitzer von Laptops und Handhelds ermöglicht. Zusätzlich ist das SGH-E700 mit 9 MB Speicher ausgestattet, von denen 600 KB für J2ME-Anwendungen reserviert sind.

Mit einer Größe von 90 x 45 x 23 mm im geschlossenen Zustand ist das SGH-E700 eines der kleinsten Mobiltelefone von Samsung und mit 86 g auch eines der leichtesten Handys. Laut Samsung wird das Mobilteil Sprech- und Standby-Zeiten von bis zu 3 Stunden bzw. 230 Stunden bieten können.

Im Vergleich zum SGH-E700 ist das andere Kameragehäuse, das SGH-P400, etwas weniger funktionsreich und bietet dennoch einige Besonderheiten. Ein Triband-GSM 900/1800/1900 MHz Telefon statt Dual-Band wie das SGH-E700, bietet das SGH-P400 nur ein internes Display - dafür sitzt es aber auf einer schwenkbaren Linse. Wie beim SGH-E700 wurde die TFT-Technologie für eine 16-Bit-Farbtiefe bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixel eingesetzt.

Auch etwas weniger als das SGH-E700 bietet die Kamera des SGH-P400 CIF-Auflösung (0, 1 Megapixel) bei 352 x 288 Pixel. Dies bietet jedoch eine 180-Grad-Drehung, aber nur 2x digitalen Zoom und 1, 2 MB Bildspeicher. Die Messaging-Unterstützung ist jedoch ebenso umfassend wie SMS, EMS und MMS auf der Liste - während das Surfen mit einem WAP 1.2-Browser und einem GPRS der Klasse 8 etwas hinter dem SGH-E700 zurückbleibt. Dennoch bietet das SGH-P400 eine Infrarotschnittstelle und integrierte Modemfunktionalität.

Weitere Merkmale des SGH-P400 sind 40-Ton polyphone Klingeltöne und Unterstützung für J2ME, und im letzteren Fall die neueste Version des Standards mit MIDP 2.0. 512 KB Speicher stehen für die Speicherung von Anwendungen und Spielen zur Verfügung und das Mobilteil wird mit 4 vorinstallierten Java-Spielen ausgeliefert.

Das SGH-P400 ist etwas sperriger als das SGH-E700, wiegt 108 g und misst 91 x 48 x 23 mm - könnte aber im wahrsten Sinne des Wortes nicht als groß bezeichnet werden. Laut Samsung bietet dieses Modell bis zu 5 Stunden Sprechzeit und 120 Stunden Gesprächszeit.

Bilder und Diskussionen finden Sie hier:
//forums.designtechnica.com/showthread.php?s=&threadid=2821